Silence Media Network Abzocke?

Silence Media NetworkHeute rief uns einer unser Kunden ganz aufgefühlt an, und erzählte von einer Rechnung für Pressetexte über knapp 600 EUR.

“Irgendwas aus den Niederlanden…”, sagte er ungenau.

Da wir für ihn über AbZ-Marketing sowohl die Pressetexte verfassen, als auch verteilen, war es für uns zunächst auch ein Rätsel.

Generell sind uns ähnliche Vorgehensweisen bekannt und wir teilten ihm noch am Telefon mit, ohne das Schreiben gesehen zu haben, dass ohne eine schriftliche Bestellung des Kunden oder unsererseits, kein rechtsgültiges Geschäft zustande gekommen sein kann.

Als uns das Dokument dann vorlag, bestätigten sich unsere Vermutungen umgehend.

In diesem Fall handelt es sich lediglich um ein Angebot (engl. “offer”). Verwirrenderweise ist dieses Angebot jedoch optisch sehr deutlich wie eine Rechnung aufgesetzt… Böse Zungen möchten nun behauptet “sicherlich mit Absicht“. Es scheint zumindest eine offensichtlich gewollte Täuschung des Empfängers herbeizuführen!

Was können Sie tun, wenn Sie solche Schreiben erhalten?

Zunächst einmal müssen Sie einen klaren Kopf bewahren, nicht in unnötige Panik geraten und vor allem: Die vermeintliche Rechnung nicht sofort bezahlen!

Nehmen Sie das Schreiben genauer unter die Lupe. Stehen dort persönliche Daten, wie Bestelldatum, namentlicher Auftraggeber o.ä.?

Nutzen Sie Google als ideale Recherche-Maschine. Tippen Sie den darauf genannten Firmennamen des Absenders ein. Wenn es sich um ein bekanntes Schreiben oder gar schon um eine aufgedeckte Betrugsmasche handelt, werden Sie unzählige Ergebnisse vorfinden aus denen Sie sich nähere Infos holen können.

Auch in diesem Fall von “Silence Media Network” aus Amsterdam in den Niederlanden trifft dies zu.

Ist Silence Media Network Abzocke oder nicht? Unserer Meinung nach nur, wenn Sie darauf reinfallen. Es ist auf jeden Fall eine miese Masche!

Fazit: Ab in den Rundordner! Vergessen Sie den Schrecken und führen Sie Ihre Arbeit in Ruhe fort.